Osterkörbchen in Hasenform

einfache Upcycling Idee

aus einem leeren Joghurt Eimer

Vor Ostern begegnen sie einem überall, die süßen kleinen Osterkörbchen, Nester oder Täschchen. Wie oft stehe ich davor und denke : Oh wie süß. Soll ich das mitnehmen? ! Zu Hause packt man sie dann so gut weg dass man sie Ostern nicht mehr findet, oder einfach nicht mehr daran denkt.

Dabei ist es doch eigentlich „Blödsinn“ man kann schnell und einfach ein niedliches Osterkörbchen aus allen möglichen Sachen selber machen bzw. upcyceln.

Und da man auf selbstgemachtes stolz ist, läuft man auch nicht Gefahr das Körbchen zu „verkramen“.

Dieses Jahr habe ich mich für ein Osterkörbchen aus einem leeren Joghurt Eimer entschieden .

Dafür braucht ihr :

  • Joghurteimer oder ähnliches
  • Filz oder Filzstoff 5,5 mm stark
  • bunter Bastelfilz
  • mini Ponpons
  • Heißkleber
  • Lineal
  • Schere
  • Stift
  • weißer Lackstift
  • Stück Pappe um eventuell Vorlagen zu erstellen

kleine Anmerkung :

Ich hatte noch von einem anderen DIY Projekt Filzstoff übrig. Natürlich kann man auch jeden anderen Stoff nehmen. Der Filzstoff (5,5mm) passt perfekt unter den Rand des Eimers, was aber nicht zwingend nötig ist da der Rand später mit Blumen beklebt Wird.

so geht’s:

  • Den Joghurt Eimer ausmessen und den Filz zurecht schneiden.
  • Hasenohren entweder freihändig auf den Filz malen oder eine Schablone anfertigen und die Hasenohren übertragen und ausschneiden.
  • Den Henkel des Eimers mit Wolle umwickeln dabei die Wolle mit Heißkleber punktuell fixieren.
  • Den Henkel mit Heißkleber wieder an den Eimer kleben.
  • Die Hasenohren außen an den Rand kleben.
  • Aus buntem Filz Blümchen ausschneiden und ebenfalls auf den Rand kleben. Anschließend die mini Ponpons befestigen.
  • Mit weißen Lackstift ein Hasengesicht auf den Filz malen .

Fertig ist das süße upcycling Osterkörbchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.